Verein

Der Verein

Geschichte

Frisch ans Werk!

Wir haben die Hundehilfe Toskana e.V. im Jahr 2019 gegründet, damit familienlose Hunde von diesem wunderschönen Fleckchen Erde eine Chance auf ein ebenso wunderschönes Leben bekommen.

Wir – das sind Menschen, die lange Jahre Erfahrungen im Tierschutz sammeln durften und die mit Herz, Hand und großem Elan alles dafür tun den bedürftigen Vierbeinern zu helfen.

Mit der Hundehilfe Toskana e.V. vermitteln wir Hunde aus Italien nach Deutschland und haben es uns zur Herzensaufgabe gemacht auch die TierschützerInnen vor Ort tatkräftig zu unterstützen. Wir arbeiten sehr eng mit ihnen zusammen und helfen mit Auffangstellen aufzubauen, bringen Futterspenden, Decken, Medizin etc. genau an die Stellen wo diese dringend benötigt werden, auch eventuelle Tierarztkosten übernehmen wir für unsere Schützlinge. So bauen wir ständig unser Netzwerk aus um möglichst vielen Hunden den Sprung ins neue Leben zu ermöglichen.

Da der Tierschutz von und mit Menschen lebt, die sich mit damit auseinandersetzen, liegt unser Augenmerk zusätzlich auf der Aufklärung über dieses Thema und das sowohl in Deutschland als auch in Italien.

Wieso also speziell Hunde aus der Toskana?

Es gibt leider sehr viele Schicksalsschläge wodurch ein Hund in Not gerät und dann auf die Hilfe von engagierten Menschen angewiesen ist. Sei es, dass die Bezugsperson verstirbt, der Welpe nach einer Weile keiner mehr ist, oder das Stadtbild von Straßenhunden befreit werden soll.

Die Hundehilfe Toskana e.V. hat sich auf Jagdhunde spezialisiert, weil die in den Augen vieler toskanischer Jäger einen besonderen Status haben. Sie sind nicht Familienmitglied, sondern Gebrauchstier. Sie leben sehr bewusst nicht im warmen Haus, mit Bindung zu ihren Menschen, sondern werden in viel zu kleinen, überfüllten, verdreckten und teilweise komplett dunklen Verschlägen gehalten. Dabei sind sie der Witterung schutzlos ausgeliefert und werden nur mit dem Nötigsten an Futter und Wasser versorgt um sie am Leben zu halten. Diese Verschläge verlassen die Hunde nur, wenn es zur Jagd geht und nur ein hungriger Jagdhund macht seinen Job gut – so die Devise.

Sind die Hunde dann zu alt, oder gebrechlich werden sie ausgemustert. Andere gehen auf der Jagd „verloren“ und laufen, wenn sie Glück haben, unseren TierschützerInnen in die offenen Arme. Landen sie aber in einem staatlichen Tierheim (ital. Canile), so ist ihre Chance auf eine Vermittlung gleich null, da ein solches Canile pro Hund Subventionen bekommt und nicht daran interessiert ist sie wieder loszuwerden. Auch hier setzen wir auf unser Netzwerk und tun unser Möglichstes die vorherrschenden Strukturen zu ändern.

Oft haben unsere Fellnasen keine, oder (noch) sehr wenig gute Erfahrungen mit Menschen gemacht, sind dabei häufig sehr umgänglich mit anderen Hunden aufgrund der Tatsache, dass sie in Gruppen gehalten werden.

In der Toskana gibt es sehr viele dieser Hobbyjäger, darum sind wir dort tätig geworden.

Anpacken!

Sie können uns auf vielen verschiedenen Wegen helfen:

  • Adoptieren Sie Ihren Herzenshund. So bekommen Sie ein geliebtes neues Familienmitglied und ermöglichen ihm ein hundewürdiges Leben.
  • Werden Sie Pflegestelle um die Vermittlung eines unserer Hündchen zu erleichtern, indem Sie ihn an ein Leben in einer Familie gewöhnen und etwaigen Interessenten die Möglichkeit bieten ihn kennenzulernen. Dadurch wird obendrein in der Toskana ein Platz frei für einen neuen In-Not-Geratenen.
  • Spenden Sie, damit wir unsere Auffangstellen mit Futter versorgen und deren Ausbau im Sinne der Hunde fortsetzen können. Auch die tierärztliche Versorgung der Fellnasen wird durch Ihre finanzielle Zuwendung garantiert!
  • Ist bei Ihnen zu Hause kein Platz mehr für einen weiteren (Pflege-) Hund? Kein Problem – werden Sie einfach Pate für eine Hundeseele in Not, mittels einer monatlichen Spende. Sie bekommen dann regelmäßig und exklusive Informationen zu Ihrem Schützling!

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Vorstand

Diana Vogt

1. Vorsitzende

Vertretungsberechtigte für den Verein

erreichbar ab 18 Uhr

Mobil: 015904129461
diana@hundehilfe-toskana.de

Britta Benzin

2. Vorsitzende

>>Pflegestelle und Ansprechpartner Vermittlungen<<

britta.benzin@hundehilfe-toskana.de

Carmen Frohnhöfer

Kassenwart

carmen.frohnhoefer@hundehilfe-toskana.de

Team

Italien

Chiara

>>Ansprechpartner Italien<<