Hündin
Tundra
Deine Spende für Tundra
Spenden per Banküberweisung
Bitte überweise deinen Spendenbetrag auf folgendes Vereinskonto:
Hundehilfe Toskana e.V.
Kreissparkasse Mainfranken Würzburg
IBAN: DE36 7905 0000 0048 8875 90
BIC: BYLADEM1SWU
Verwendungszweck: Tundra - 58658
Aktueller Spendenstand
 
0.- €
Jeder Betrag hilft bei der Deckung z.B. folgender Kosten
Phase 1
Check-In
50.- € Abholen, Wechsel Eigentümer, Chip
Phase 2
Wellness
225.- € Eingangsuntersuchung, Impfungen, Parasitenbehandlung, Tests Leishmaniose / Filarien
Phase 3
Check-out
135.- € EU-Pass, Ausreiseuntersuchung, Wurmkur
Phase 4
Transport
160.- € Transporterplatz

Tundra

Hündin, Kleiner Mischling , 3 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien
Tundra ist die einzige, die wir vor dem staatlichen Canile bewahren konnten. Alle ihre Mitbewohner kamen dorthin, ein Platz bis ans Ende des Lebens, ohne Aussicht auf Veränderung.

Tundra lebte mit etwa 30 weiteren kleinen Mischlingen in einer privaten Wohnung. Der Halter leidet unter psychischen Problemen, unter anderem Animal Hording. Alle Tiere waren verwahrlost, unterernährt, voller Flöhe und in einer verdreckten Unterkunft ohne Körbchen oder ähnlichem Luxus. Als die Behörden die Tiere beschlagnahmten konnte Chiara wenigstens eine retten, die kleine Tundra.

Sie stellt ein wenig Ansprüche an ihre zukünftige Familie. So wäre neben ein wenig Hundeerfahrung und Geduld, ein freundlicher Rüde sehr hilfreich. Derzeit wohnt sie mit unserem Mito in einem Gehege und orientiert sich ständig an ihm. Sie kuschelt viel und gewinnt an Sicherheit.  In der Anfangszeit, solange Tundra voller Angst ist und noch nicht an die Leine gewöhnt, ist ein umzäunter, kleiner Garten notwendig.

Die schlaue Kleine ist ängstlich,  aber neugierig. Sie wird schnell verstehen, dass ihr im neuen Zuhause keine Gefahr mehr droht.  Sie sollten bereits Erfahrung mit ängstlichen Hunden gesammelt haben, damit Sie erkennen können, wann Tundra in Bedrängnis gerät. Das sollte möglichst vermieden werden, denn bevor alle Stricke reißen, geht sie auch mal nach vorn, um sich zu verteidigen.

Tundra wird im richtigen Umfeld zu einer normalen Hündin werden. Davon sind wir überzeugt. Leider fehlt ihr jegliche Erfahrung mit normalen Leuten und angenehmen Umgebungen, so dass sie eben diese Lernzeit braucht, bevor sie ihren lieben Charakter zeigen kann.

Tundra ist kastriert, gechipt, geimpft und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet.

Wenn Sie sich für Tundra interessieren, schreiben Sie mir eine kurze Nachricht per Email oder WhatsApp und schildern Sie kurz Ihre hunderelevanten Lebensumstände. Hinterlassen Sie eine Rückrufnummer und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Kontakt

Diana Vogt
diana@hundehilfe-toskana.de


015904129461 (Keine Anrufe. Bitte Whatsapp oder Sms zur Terminabsprache)