Tilda

Hündin, Segugio maremmano, 2 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien
Auf Pflegestelle in 81249 München seit 11.12.2021
Tilda fasst sich ein Herz und lässt sich Stück für Stück auf das neue Leben ein.

Die 2 jährige Segugia maremmano Hündin muss noch Abstand finden zu den zurückliegenden Jahren bei ihrem Vorbesitzer. Dort waren Gewalt und Entbehrung die Normalität. In unserer Hundepension entdeckt Tilda, dass es auch anders zugehen kann…

Die zarte Jagdhündin sucht ein warmherziges und geduldiges Zuhause. Anfangs sollte sie nicht mit zu vielen Erwartungen überhäuft werden. Bis sie sich wie ein „normaler“ Hund zeigt, werden einige Monate vergehen. Doch diese Durststrecke lohnt sich- eine feinfühlige, treue und echte Liebe schenkt Tilda demjenigen, der sie so aufnimmt wie sie ist.

Tilda ist zierlich und elegant, weich, verletzlich und zugleich mit einer inneren Kraft beschenkt, die es ihr möglich macht, die vermeintliche Schwäche in ihre größte Stärke umzuwandeln: Ihre Empfindsamkeit.

Sie möchten Tilda ein fürsorglicher Heim schenken? Lange Spaziergänge an der Leine und entspannte Stunden im Garten erleben? Sie wohnen ruhig, haben ein ausgeglichenes Wesen, viel Zeit und noch mehr Zuwendung zu geben? Dann melden Sie sich gerne bei mir. Schreiben Sie mir eine Nachricht, damit ich mir ein Bild von ihren Lebensumständen machen kann und hinterlassen Sie bitte Ihre Rückrufnummer.

Tilda ist gechipt, geimpft und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet. Sie ist 45cm groß und wiegt 12 Kilogramm.

Kontakt

Diana Vogt
diana@hundehilfe-toskana.de


015904129461 (Keine Anrufe. Bitte Whatsapp oder Sms zur Terminabsprache)

News

21.07.2021

Tilda hat heute ihren Katzentest bestanden- Gratulation!!!

11.12.2021

Tilda ist heute auf ihrer Pflegestelle eingetroffen- lesen Sie hier, wie es mit ihr weitergeht…

Berichte der Pflegestelle

04.01.2022

Wenn wir bei uns in der Wohnung sind fühlt sie sich schon richtig wohl, ist total aufgeweckt, verschmust und verspielt. Auch mit meinen Mann kommt sie mittlerweile gut klar und kuschelt auch schon mit ihm.
Bei Fremden ist sie zurückhaltend und es kommt auch vor, dass sie Menschen verbellt, vor allem Männer, aber auch Frauen und Kinder.

Generell bellt sie draußen viel, was ihre Unsicherheit zeigt. An der kurzen Leine verbellt sie eigentlich alle Hunde aber mit hinsetzen und Leckerli versuchen wir das abzutrainieren und es klappt ganz gut.

An der Schleppleine liebt sie manche Hunde und andere verbellt sie inbrünstig…