Hündin
Fujiko
Deine Spende für Fujiko
Spenden per Banküberweisung
Bitte überweise deinen Spendenbetrag auf folgendes Vereinskonto:
Hundehilfe Toskana e.V.
Kreissparkasse Mainfranken Würzburg
IBAN: DE36 7905 0000 0048 8875 90
BIC: BYLADEM1SWU
Verwendungszweck: Fujiko - 87345
Aktueller Spendenstand
 
0.- €
Jeder Betrag hilft bei der Deckung z.B. folgender Kosten
Phase 1
Check-In
50.- € Abholen, Wechsel Eigentümer, Chip
Phase 2
Wellness
225.- € Eingangsuntersuchung, Impfungen, Parasitenbehandlung, Tests Leishmaniose / Filarien
Phase 3
Check-out
135.- € EU-Pass, Ausreiseuntersuchung, Wurmkur
Phase 4
Transport
160.- € Transporterplatz

Fujiko

Hündin, Segugio maremmano , 3 Jahre, Unvermittelt, stammt aus Italien
Fujiko ist drei Jahre jung (*20.6.2021), eine etwa 45 cm kleine Segugio maremmano Hündin, die uns von einem Jäger angeboten wurde. Er erklärte sich bereit noch eine Weile zu warten und uns so trotz der überfüllten Pension die Gelegenheit zu geben eine Familie für Fujiko zu finden.

Fujiko ist aufgeschlossen und lässt ihr kluges Köpfchen nicht hängen, obwohl sie es an einem schlimmen Ort mit noch schlimmeren Typen aushalten muss.

Mit den anderen Hunden verträgt sie sich prima und macht insgesamt einen unkomplizierten Eindruck. Wir glauben, dass sie den Wechsel aus dieser furchtbaren Zwingeranlage, der mit einem Umzug in eine Pflegestelle oder eine feste Familie verbunden ist gut kompensieren wird. Fujiko wirkt anpassungsfähig und Harmonie bedürftig.

Die junge Hündin ständig in dem unhygienischen und viel zu kleinen Zwinger zu wissen, ist unglaublich traurig. Sie bewegt sich rassetypisch gern und sollte täglich viel Auslauf bekommen. Stattdessen sitzt sie tagein tagaus in der Anlage der alkoholkranken Jäger.

Die Versorgungslage ist dürftig.  Die flehenden Blicke der vielen Mitinsassen, die uns nicht gegeben werden, verfolgen uns noch heute.

Möchten Sie dieser bedauernswerten Hündin eine rettende Hand reichen? Fujiko wird eine liebevolle Familienhündin sein, sanft, aufgeschlossen und ruhig. Sie hat ein Zuhause wirklich verdient…

Fujiko ist gechipt, geimpft und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet.

Allgemeine Information: Bitte beachten Sie, dass unsere Vermittlungstiere die im Text angegebenen Untersuchungen vorweisen. Für darüberhinausgehende Gesundheitsfragen können wir keine Gewähr übernehmen. Potentielle Tierarztkosten (z.B.Zahnstein, Ohrenentzündungen, OP-Folgen, uns nicht bekannte internistische Krankheiten, o.ä.) sind vom neuen Halter zu tragen. Wir bitten um Verständnis.

Kontakt

Diana Vogt
diana@hundehilfe-toskana.de


015904129461 (Keine Anrufe. Bitte Whatsapp oder Sms zur Terminabsprache)